Software Updates

Lesen Sie hier, welche Updates und Neuigkeiten für unsere Lösungen zur Verfügung stehen

Februar 2017

Für die Elster Version 2017 ist ab sofort ein Hotfix auf dem FTP Server verfügbar. Diesen finden Sie im Unterverzeichnis Hotfix von Elster.

Januar 2017

Auf unserem FTP Server steht das Elster Update für 2017 zum Download bereit. Der Download enthält die Dateien für Milestone 4, 5 und 6 (ON!)

Die Zugangsdaten zu unseren FTP lauten:

Username:     agressokunden

Kennwort:      encapsulation

Der Link zu unserem FTP Server mit den Agresso Dokumenten lautet ftp.unit4.com

Die Installations Datei befindet sich in dem folgenden Path:

/agresso_kunden/Lokalisierung Business World/Elster/UBW Elster 2017/Milestone 4-6

November 2016

Business World On!

Wir freuen uns, bekannt geben zu können, Ende Q4 2016 Unit4 das nächste Software Update Business World / Business World Lokalisierungen auf Milestone 6 (Unit4 Business World On! Spring 2016) pünktlich und qualitativ bereitstellen zu können. Gemäß unseren Support - Bedingungen stellen wir den Support für das aktuelle und das vorhergehende Release unserer Software zur Verfügung.

In diesem Zusammenhang verweisen wir darauf hin, dass wir die Auslieferung von Software-Korrekturen für das Release Milestone 4 von UNIT4 zum 31. Dezember 2016 einstellen werden. Frühere Releases werden ebenfalls nicht mehr unterstützt. Aufgrund der Komplexität der Rückwärtskompatibilität der Experience Packs sehen wir die Notwendigkeit den Support der Experience Packs unter M4 zu beenden.

Dies beinhaltet folgende Experience Packs (unter M4):

  • Expenses
  • Absences
  • Collaboration
  • Unit4 Me
  • Timesheets
  • Resource and project planner
  • Timelines
  • Task management
  • Modeller
  • Usage statistics

Die letzte XP-Version für Meilenstein 4 wird weiterhin funktionieren, allerdings werden für diese Version keine weiteren Fixes / Änderungen / Versionen bereitgestellt.

Neues

Am 20. November 2016 wird das neue XML-Schema in der Version 3.0 gemäß Anlage 3 des DFÜ-Abkommens des SEPA Standardverfahren eingeführt.

Diese Änderung umfasst unter andere folgende Neuerungen:

  • Der Frequenztyp „FRST“ wird in der neuen Version von der Pflicht zur Option. Bei Ausführung eines ersten Lastschrifteinzugs können Zahlungsempfänger nun direkt den Sequenztyp „RCUR“ (wiederkehrend) verwenden, ohne vorher vom Typen „FRST“ Gebrauch machen zu müssen. Es wird somit keine Unterscheidung mehr zwischen Erst- und Folgelastschrift geben.
  • Darüber hinaus wird die Mandatsart „COR1“ für Lastschriftmandate entfallen. Die entsprechenden Mandate werden künftig alle als „CORE“ geführt – daher übernimmt „CORE“ die Funktionalität von „COR1“.
  • Die bisherigen Vorlauffristen von 2 bzw. 5 Tagen werden auf einen Tag im gesamten SEPA-Raum verkürzt.
  • Zusätzlich wird eine Aktualisierung der Schema-Dokumente stattfinden (z.B. pain.008.001.02 für Lastschriften)
  • Die BIC wird nun für alle unterstützten SEPA Länder nicht mehr benötigt
  • In der neuen Version wird berücksichtigt das für die meisten SEPA Länder die Angabe einer BIC nicht mehr erforderlich ist.

Es kann bis auf weiteres die bestehende Pain Version (Aktuelle Version für Lastschriften - Pain.008.003.02 bzw. die Aktuelle Version für Überweisungen – Pain.001.002.03) verwendet werden, wir werden vorrausichtlich in Q1 eine Aktualisierte Version zur Verfügung stellen.

 

ProFiskal

Das ProFiskal Releases P3 01.11 wurde vor zwei Jahren in den Auslieferungsmodus übernommen. Mit dem aktuellen Hauptrelease P3 01.12 steht Ihnen nunmehr seit Ende 2015, ein leistungsfähigeres Produkt zur Verfügung.

Im Rahmen unserer Kundenbetreuung möchten wir Ihnen das Ende des offiziellen Supports die Version P3 01.11 zum 31. Dezember 2016 ankündigen. Die letzte Auslieferung ist mit der Korrekturversion P3 01.11.09 erfolgte Mitte Juli2016.:        

Sollten Sie diese Version, einen Korrekturstand zur P3 01.11 oder eine ältere Version der ProFiskal Module einsetzen, empfehlen wir Ihnen, mit unserer Bestandskundenbetreuung Kontakt support.profiskal.de@unit4.com aufzunehmen, um einen Termin für ein Upgrade auf die aktuelle Version zu vereinbaren.

Mit der in 2016 bereitgestellten ProFiskal Version P3 01.12, erfolgt die Freigabe für Windows 10, als auch für Oracle 12. Dies betrifft somit, auch die DRS-Komponenten von ProFiskal und die Office Produkte, wie die DAV-Makros. Die Auslieferung des Hauptreleases P3 01.13 planen wir ab Mai / Juni 2017.

Neues

Ab dem 20. November 2016 ist die Version 3.0 der „Spezifikation der Datenformate“ - DFÜ-Abkommen der Deutschen Kreditwirtschaft - gültig.

Folgende, in ProFiskal verwendete, Nachrichtennamen haben sich geändert:

  • pain.001.003.03 à pain.001.001.03 (SCT – SEPA-XML-Auszahlungsdatei in DKW DTA)
  • pain.008.003.02 à pain.008.001.02 (SDD – SEPA-XML-Lastschriftdatei in DKW DTE)
  • Die Basislastschrift hat ab 20. November 2016 die Standardvorlagefrist von D-1 (statt wie bisher D-5/D-2) unabhängig davon, ob es sich um eine Erst-, Folge-, Einmal- oder eine letztmalige Lastschrift handelt. Der Code „CORE“ hat daher in Zukunft die Bedeutung des bisherigen „COR1“. Der Code „COR1“ ist dann grundsätzlich nicht mehr zulässig.
  • Wegfall der Verpflichtung zur Kennzeichnung von Erstlastschriften mit dem Sequenz-Typ „FRST“. Eine Erstlastschrift kann künftig somit auch mit „RCUR“ (Folgelastschrift) gekennzeichnet werden.

Wenn die SEPA-XML-Dateien weiterhin entsprechend der alten Version 2.9 der „Spezifikation der Datenformate“ mit den pain-Nachrichtennamen

  • pain.001.003.03
  • pain.008.003.02

erstellt werden sollen, so kann dies durch Setzen der entsprechenden Umgebungsvariablen lt. Freigabemitteilung P3 01.12.02 / P3 01.11.09 erfolgen. Hierbei ist zu beachten, dass die pain-Formate der Version 2.9 von den Zahlungsdienstleistern nur noch für eine bestimmte Übergangszeit akzeptiert werden.

Auslieferungsplanung 2017

Version P3 1.x

Übergabe Zentrale IT

Auslieferungstermin an Kunde (ab)

Bemerkungen

01.12.04

20.01.2017

03.02.2017

 

01.12.05

19.05.2017

02.06.2017

 

01.13.00

17.07.2017

31.07.2017

Hauptrelease + eRechnung (ZUGFerd)- Erweiterungen

01.12.06

22.09.2015

06.10.2017

 

01.13.01

20.10.2017

06.11.2017

 

Das ProFiskal-Support und Entwicklungsteam (Tel: +49 345 / 2915777;  Email: support.profiskal.de@unit4.com ) steht Ihnen wie gewohnt, in bewährter Form bei allen Anfragen und Problemen gerne hilfreich zur Verfügung.

 

KIRP Serie 7

Neues im aktuellem Release 7.8.0

  • Die KIRP-Software wird an die neuen Anforderungen - des Regelwerks der Version 3.0 Anlage 3 des DFÜ-Abkommens der Deutschen Kreditwirtschaft - angepasst. In der Übergangsphase werden beide Versionen parallel unterstützt, um einen angemessenen Vorlauf für die Umstellung zu bieten. Diese Erweiterung wird in Kürze bereitgestellt.
  • Aufgrund der rechtlichen Anforderungen in Baden-Württemberg ergibt sich die Notwendigkeit, dass finanzwirksame Systemeinstellungen im Customizing (Änderung von/an Bankverbindung, etc.) zu protokollieren sind. Hierfür wurde eine Funktionalität implementiert, die dieser Anforderung gerecht wird. Zusätzlich zum Aufbau einer Historie wird auch protokolliert, wer zu welchem Zeitpunkt was, in welchem Zusammenhang geändert hat. (siehe RBB - PTF: 21722 - Protokollierung Feldänderung).
  • Im Bereich der KIRP-Anwendung wurden Verbesserungen bzgl. Performance und Retry-Logik implementiert. (siehe RBB)

Entwicklung von KIRP Release 7.9.0

Zurzeit arbeitet das KIRP7-Team verstärkt an dem Aufbau der Entwicklungs- und Testumgebung für das neue Release KIRP Serie 7.9.0. Die Bereitstellung eines neuen Release wird notwendig, um die Basis für einige technische und fachliche Weiterentwicklungen liefern zu können.

Zu den herausragenden Neuerungen gehört unter anderem:

  • Einbettung der aktuellen List & Label-Version, damit weiterhin der Betrieb auf aktuellen Betriebssystemen und der damit verbundene Support gewährleistet werden kann.
  • Das Thema „eRechnung (ZUGFeRD)“ steht zurzeit hoch im Kurs und wir wollen in dem Release in 2017 den Grundstein für die Funktionalität im KIRP7 legen. Somit können wir jederzeit darauf aufbauen und sukzessive Programmfunktionen zur Verfügung stellen.
  • Im Bereich MT940 wird es zukünftig möglich sein, mit der Bank die Bereitstellung vom CAMT-Format (053) zu vereinbaren. Hier ist es dann wahlweise möglich, die Bankumsatzdatei in diesem Format zu verarbeiten.
  • Die  Freigabe des Releases 7.9.0 planen wir für das 2. / 3. Quartal 2017. Die Pflege und Wartung der Version 7.7.0 läuft danach aus.

Das KIRP7 -Support und Entwicklungsteam (Tel:  +49 89 323630 666;  Email: support.kirp.de@unit4.com ) steht Ihnen wie gewohnt, in bewährter Form bei allen Anfragen und Problemen gerne hilfreich zur Verfügung.

 

Financials

Wir freuen uns, bekannt geben zu können, Ende Q4 2016 Webbasierte ELSTER mit der neuen ZM Funktion bereitstellen zu können. Auch Massenmeldungen mit über 1000 Zeilen (ELMA5 Datenformat) wird unterstützt. Planen Sie rechtzeitig die Aktualisierung und vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Gerne führen wir auch  eine Schulung durch und geben ihnen Beispiele für 'Best Practice' Nutzung/Anwendung/Einrichtungen. Ihr Ansprechparter ist ressourcenplanung.de@unit4.com.

Für Q4 2016 sind folgende Service Pack releases noch geplant:

  • V13.000-SP13 24 Oktober
  • V13.000-SP14 28 November
  • V13.000-SP15 19 Dezember
  • V12.000-SP38 7 November

Das Supportteam steht Ihnen wie gewohnt in bewährter Form bei allen Anfragen und Problemen gerne hilfreich zur Verfügung. Sie erreichen unseren zentralen Support unter den bisher bekannten Kontaktinformationen.

My Unit4 Portal: https://unit4.force.com/CommunityLogin Über das My Unit4 Portal können Sie Ihre Anfragen direkt per Web-Interface an unser Support-Team weitergeben.

E-Mail: support.coda.de@unit4.com

Support Hotline: +49 (0) 89 32 36 30 220

September 2016

Die Deutsche Hilfe für Unit4 Business World Milestone 5 steht nun auf unserem FTP-Server im Bereich home/agresso kunden/Onlinehilfe/MS5 zur Verfügung.

Juli 2016

Unser FTP Server ist nun auf einem Secure Server unter https://ftp.unit4.com zu erreichen. Die Zugangsdaten haben sich nicht geändert.

Für unsere Kunden steht hier auch der Bereich Upload zur Verfügung, in dem Unit4-bezogene Daten (verschlüsselt und nicht sichtbar) hochgeladen werden können. Nach dem Upload kontaktieren Sie bitte Ihren Unit4-Ansprechpartner, um die Unterlagen zu besprechen.

Juni 2016

Elster Zertifikatsverlängerung - Ihre Lizenztexte

"Mit dieser Software werden Daten an die Finanzverwaltung und/oder an die Bundesanzeiger Verlag GmbH - Domains: www.elster.de, www.bundesanzeiger.de, www.unternehmensregister.de - übermittelt. Wir sind daher verpflichtet, folgenden Datenschutzhinweis zur Kenntnis zu bringen: Mit dieser Software werden personenbezogene Daten im Sinne des § 3 Absatz 1 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) zum Zwecke der Verarbeitung erhoben. Neben den reinen Daten, die zur Steuerveranlagung benötigt werden, erhebt die Software Daten über die Art und Version des Betriebssystems des Nutzers und übermittelt diese an die Finanzverwaltung. Diese Daten werden benötigt, um die ordnungsgemäße Verarbeitung der Daten sicherzustellen und Fehlern im Verarbeitungsprozess vorzubeugen. Die Nutzung der Daten erfolgt im Rahmen des § 14 BDSG durch die Finanzverwaltung und nur für den genannten Zweck."

Mit dem ERiC 23.4 vom 23. März 2016 wurde sowohl der Lizenztext, als auch die Lizenzunterbreitung überarbeitet. Hier erhalten Sie das PDF-Dokument mit weiteren Informationen.

April 2016

Das Update zur Unit4 E-Bilanz steht auf dem ftp-Server unter folgendem Path zum Download zur Verfügung:

Program: /DE_agresso/agresso_kunden/E-Bilanz/V1.11

Dokumentation: /DE_agresso/agresso_kunden/Dokumentationen/E-Bilanz/Version 1.11

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Franz Feix
Team Lead Support
franz.feix@unit4.com

Nach oben