Unit4
Blog

Selbstlernende Software: Teil 2

Veröffentlicht von  Michael Kiefer

Arbeitsabläufe in ERP Systemen

Normalerweise erfordern Geschäftsprozesse die manuelle Freigabe von Anwendern. Mit einer selbstlernenden Software geht das anders: Nehmen wir an, dass ein Manager den Antrag seines Mitarbeiters für einen Laptop genehmigen muss. Das System kann auf Basis bestimmter Kriterien wie z.B. Preis und unter Prüfung eines Grundes, z.B. Diebstahl, die Genehmigung automatisch erteilen und den Manager darüber informieren.

Historische und aktuelle Daten

Wie bereits erwähnt, basieren Entscheidungen oft auf historischen Daten; meist jedoch unter Verwendung von sowohl historischer und als auch aktueller Daten. Diese Tatsache bietet viel Potential für Automatisierung. Hier einige Beispiele:

Reisekosten und Zeiterfassung

Kostenabrechnungen sind ein gutes Beispiel für eine administrative Aufgabe, die sich durch selbstlernende Software erledigen lässt. In der Zukunft werden Systeme automatisch Positionen im Aufwandsbericht basierend auf der Auswertung von Quittungen erstellen. Durch das Extrahieren der auf der Quittung angegebenen Adresse und der Uhrzeit kann das System ermitteln, ob es sich bei der Abrechnung beispielsweise um ein Frühstück, Mittagessen oder Abendessen handelt. Anstatt alle Eingaben manuell zu machen, geht der Reisende über sein Smartphone in das System, gibt den Kosten-Typ, das Datum, den Betrag und die Anzahl der Personen an, fügt noch eine Fotografie der Quittung hinzu - und fertig. Der Rest macht das System.

Field Service

Im Außendienst können Systeme Wartungsbesuche für Geräte auf Basis von Erfahrungswerten bei anderen Kunden planen. Auch wenn ein Besuch bereits geplant ist, kann es sich als wirtschaftlich erweisen andere Verbrauchs- oder Verschleißteile – proaktiv – mitzuführen und diese gleichzeitig und unter Beachtung von Verbrauchs- und Verschleißwerten auszutauschen.

Die Zukunft ist das jetzt und heute

Bisher war es teuer große Datenmengen zu analysieren. Aufgrund abnehmender Speicher- und CPU-Preise und verbesserter Energiebilanz wird es jedoch rentabel, hoch entwickelte Algorithmen zu nutzen. Es wird einfacher halbautomatische und automatische Prozesse in einer großen Vielzahl an Funktionen innerhalb von Unternehmens-Software zu nutzen. Damit profitieren die Kunden von der Möglichkeit, sich auf ihre Aufgaben zu konzentrieren, anstatt mühsam die Mechanismen des ERP-Systems aufrecht zu erhalten. Unit4 hat bereits in der neuesten Version der ERP-Lösung Unit4 Business World das selbstlernende System ausgeliefert. Gleichzeitig arbeiten wir am Ausbau von zusätzlichen selbstlernenden Funktionen in vielen Teilen unserer Lösungen. Unser Ziel ist es, Enterprise-Software zu erstellen, die es Kunden ermöglicht, sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren statt auf die Software selbst.

Mehr zu diesem Thema:

 

Selbstlernende Software: Teil 1

Selbstlernende Software: Teil 2
 

Michael Kiefer

Folgen linkedin xing