Unit4
Blog

Alle reden von SaaS … aber was sind die Mehrwerte?

Veröffentlicht von  Michael Kiefer

Alle reden von SaaS[1] und wir als Software- und SaaS-Anbieter auch. Im Vordergrund stehen dabei die Vorteile für den Kunden mit unserer SaaS-Lösung – also aktuellste Entwicklungen, höchste Verfügbarkeit, maximale Sicherheit und neueste Technik. Dennoch wird über Risiken und Datensicherheit gesprochen und ob ich als Unternehmen meine Daten von „Fremden“ verwalten lassen soll. Begriffe wie DSGVO[2], ISO 27001[3], SOC 1 (Typ 1 und 2)[4], SOC 2[5] und PCI-DSS[6] scheinen wie „böse Geister“ über uns zu schweben, sind jedoch Garant für sichere Daten sowie sicheren Betrieb in der Cloud. Diese „Geister“ haben wir für Sie im Griff. Doch bietet unser SaaS-Angebot für Sie mehr als „nur“ Sicherheit, es bietet Ihnen Innovationen wie Künstliche Intelligenz (KI), z.B. für eine selbstlernende OCR[7]-Erkennung von Reisekostenbelegen und vieles mehr.

Wenn Sie sich für Unit4 SaaS entscheiden, bekommen Sie einen Mehrwert gegenüber einer OnPremise-Lösung. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, auf zusätzliche Microsoft-Azure-Funktionen, sogenannte Logic Apps, zuzugreifen und sich diese ohne Programmieraufwand zu Nutze zu machen. Doch was sind Logic Apps? Im Grunde können Sie dies so verstehen wie Apps auf Ihrem Smartphone oder Tablet, aber auch manche komplexere wie z.B. Outlook oder Dynamics CRM[8] Online. In den meisten Fällen sind es jedoch scharf abgegrenzte Anwendungen mit einem gut überschaubaren Funktionsumfang. Damit können Sie z.B. Asana (Projektmanagement) oder den Google Calender anbinden. In der Microsoft Azure Cloud finden Sie über 160 dieser Anwendungen, die Sie mit dem Unit4 Extension Kit nutzen können.

Das ist jedoch nicht alles, Sie können diese Anwendungen in die Abläufe der Unit4 Software einbinden, inkl. Freigabeprozesse. Sie können auf externe Ereignisse reagieren und diese etwa für Ihre Kundenbasis nutzen. Die Logic Apps nutzen die Web APIs unserer Plattform, um z.B. Projekte und Arbeitsaufträge aus JIRA[9] mit unserem Projektmodul zu verbinden. Letztendlich sind damit in Unit4 Business World kaum noch Grenzen gesetzt, da Sie in der Lage sind, viele kleine und große Anwendungen mit dem Cloud ERP[10] zu verknüpfen.

Somit gehen Sie Schritt für Schritt mit uns zusammen ins neue ERP-Zeitalter. Mit SaaS bekommen Sie auch zukünftig alle Innovationen wie schon jetzt die Identity Services zur Anbindung eines Active Directory u.v.m. Oder die kommenden Integration Services, die es erlauben, 3rd-Party-Anwendungen mit Unit4 Business World ohne Programmierung zu verbinden. Damit sind wir in der Lage, uns auf unsere Kernkompetenz zu fokussieren, und Sie können trotzdem andere Best-of-Breed-Anwendungen mit Business World verknüpfen.

 

[1] Software as a Service: Mieten von Software, die durch den Softwarehersteller in der Cloud betrieben wird

[2] Datenschutzgrundverordnung

[3] Norm zum sicheren Betrieb von Rechenzentren (ISO27001:2013) und zum Schutz aller Werte in den Wertschöpfungsketten einer Organisation

[4] Implementierung von Prozessen zu sicheren Services, also angemessene Kontrollmechanismen einer Service-Organisation und deren Wirksamkeit

[5] Gelebte und nachgewiesene Prozesssicherheit. Also zusätzliche Statusberichte zu bestimmten Messwerten, wie Sicherheit, Verfügbarkeit, Datenintegrität, Vertraulichkeit und Datenschutz

[6] Höchste Sicherheitsstufe zum Schutz von sensiblen Daten

[7] Optical Character Recognition: Optische Zeichenerkennung oder kurz Texterkennung

[8] Customer Relationship Management

[9] Webanwendung zur Fehlerverwaltung, Problembehandlung und operativem Projektmanagement in der agilen Softwareentwicklung

[10] Enterprise Resource Planning (in unserem Fall für Professional-Services-Organisationen)

Michael Kiefer

Folgen linkedin xing