Die 5 größten Herausforderungen für Finanz-Teams
Skip to main content
issues facing finance

Die 5 größten Herausforderungen, die Finanz-Teams heute überwinden müssen

von  November 9, 2021 | 4Minuten Lesezeit

Die Transformation schreitet in allen Unternehmensbereichen rasant voran. Damit wächst der Druck auf die Finanzabteilung, in der alle wichtigen Investitionsentscheidungen zusammenlaufen.

Hinzu kommen die eigenen Herausforderungen der Finanz-Teams – sowohl bei der Unterstützung der Unternehmensziele als auch bei der Optimierung ihrer eigenen Prozesse. Durch den zunehmenden Druck aus allen Richtungen ist es schwierig zu entscheiden, auf welche Bereiche sich die Finanzabteilung konzentrieren soll.

Ein kürzlich veröffentlichter Bericht der Hackett Group zeigt zahlreiche Themen und Bereiche auf, denen Finanzverantwortliche im kommenden Jahr Priorität einräumen sollten. Wir haben im Folgenden die 5 wichtigsten Schwerpunkte zusammengefasst, die Finanz-Teams setzen sollten, um Mehrwert für das Unternehmen zu schaffen und andere Abteilungen besser als strategischer Partner unterstützen zu können.

1. Positionierung als strategischer Berater

Der Bericht von Hackett hebt hervor, dass die Finanzabteilung aufgrund der COVID-19-Pandemie eine immer wichtigere Rolle bei der Bestimmung der strategischen Ausrichtung des Unternehmens spielt. Für eine realistische Szenarioplanung muss die Geschäftsführung eng mit den Finanzverantwortlichen zusammenarbeiten und ist auf deren Expertise angewiesen, um all die schwierigen Entscheidungen zu treffen, vor die uns das vergangene Jahr gestellt hat – von der Ressourcenzuweisung bis hin zur Strategieumsetzung.

Der Input des Finanz-Teams gewinnt bei High-Level-Entscheidungen immer mehr an Bedeutung – insbesondere im Hinblick auf Investitionsentscheidungen, die die digitale Transformation und die Auswertung der relativen Wert-, Risiko- und Renditeprofile verschiedener Projekte betreffen. Aufgrund der Pandemie werden Unternehmen auch in Zukunft die Digitalisierung vorantreiben und die Einführung neuer Technologien und Funktionen beschleunigen müssen. Dafür brauchen sie die strategische Beratung ihrer Finanz-Teams.

2. Verbesserung der finanziellen Agilität

Der rasante Wandel macht es immer schwieriger, die finanziellen Anforderungen von morgen vorherzusagen. Deshalb müssen Unternehmen in der Lage sein, ihre Prioritäten über Nacht neu abzuwägen, finanzielle Mittel und Ressourcen spontan neu zuzuweisen und sogar die strategische Ausrichtung jeden Monat neu vorzunehmen.

Der Trend zu ständigen und schnellen Veränderungen bedeutet, dass Finanzabteilungen sich nicht länger auf traditionelle Forecasting-Methoden verlassen können. Stattdessen brauchen sie rollierende Forecasts und dynamische Szenariopläne, die ihnen die nötige Flexibilität und Agilität geben, um die Prioritäten der gesamten Organisation neu auszurichten. Nur so können sie sich sicher sein, dass sie auf alles vorbereitet sind – egal was die Zukunft bringt.

Es ist zu erwarten, dass diese Entwicklung zu einer stärkeren Integration des Finanzbereichs mit dem Rest des Unternehmens führen wird. Dies wird über digitale Betriebsplattformen erfolgen, über die das Finanzteam neue Funktionen wie Analytics, Smart Forecasting und unternehmensweites Risikomanagement verwalten kann.

3. Modernisierung von Finanzsoftware-Plattformen

Digitalisierung steht ganz oben auf der Tagesordnung. In vielen Fällen bedeutet dies, veraltete und überholte Systeme abzuschaffen, die der Flexibilität und Integration im Wege stehen. Der Bedarf an optimierten Funktionen wie minutengenauen Datenanalysen hat bereits zu einem prognostizierten Anstieg der Cloud-ERP-Nutzung geführt (um 25 %).

Die einzigartigen Fähigkeiten der Cloud – von einer praktisch unbegrenzten Speicherkapazität und Rechenleistung, die fortschrittliche Analysen und KI-basierte Prozessautomatisierung ermöglicht, bis hin zu verbesserter Sicherheit und Skalierbarkeit – bieten Finanz-Teams einen großen Vorteil. Sie erleichtern die Integration verschiedener Quellsysteme, schaffen eine „Single Source of Truth“ im gesamten Unternehmen und sorgen für eine effektivere und agilere Entscheidungsfindung.

4. Verknüpfung von Finanz- und Personalstrategien zur besseren Unterstützung der Geschäftsanforderungen

Bis vor kurzem hatten CFOs nur wenig mit der Personalstrategie zu tun. Mit den schnellen Fortschritten im Bereich Data Science und der wachsenden Bedeutung für die Unternehmenssteuerung sind jedoch neue Qualifikationsprofile aufgekommen (von Cybersicherheitsexperten bis hin zu Datenanalysten). Aufgrund dessen ist es notwendig, dem Thema Fort- und Weiterbildung mehr Beachtung zu schenken – nicht nur im Finanzbereich, sondern im gesamten Unternehmen.

Dieser neue Fokus auf Talentmanagement setzt voraus, dass Finanz- und Personalteams strategisch zusammenarbeiten und ihre Wissensdatenbanken und Daten miteinander verknüpfen. Denn nur so können sie langfristig solide Strategien entwickeln, um die besten Fachkräfte zu gewinnen und die Kompetenzniveaus auf dem neuesten Stand zu halten.

„Die Untersuchungen von Gartner® zeigen, dass die folgenden fünf digitalen Kompetenzen von entscheidender Bedeutung für die Arbeit im finanziellen Back-, Middle- und Front-Office sind: technologische Kompetenz, digitale Übersetzung, digitales Lernen und digitale Entwicklung, digitales Bias-Management und digitale Ambition.“

5. Intelligenter Einsatz von Finanztechnologien

Laut Gartner bleiben „RPA und Workflow-Automatisierung [als Digitalisierungsinitiative] von entscheidender Bedeutung. Durch Prozessautomatisierung konnten Finanzabteilungen ihre Abläufe effizienter gestalten und beschleunigen sowie ihre Kosten optimieren. Angesichts dieser Vorteile setzen immer mehr Unternehmen auf Robotic Process Automation (RPA), der ersten Wahl in Sachen Automatisierung für Finanzteams.“

Die Hackett Group führt die erfolgreiche Transformation des Finanzbereichs auf die breitere Implementierung von RPA, KI und kognitiven Tools zurück.

Wir denken, dass Unternehmen in Zukunft auf die Automatisierung komplexer Prozesse angewiesen sein werden, um den Finanzverantwortlichen den Handlungsspielraum, die Zeit und die Möglichkeit zu geben, neue Wege zur Innovation und Wertschöpfung zu finden. Dadurch wird das Finanz-Team zu einem zuverlässigen Berater für das Unternehmen und wird aktiv dazu beitragen, Möglichkeiten zur Umsatzsteigerung zu erkennen, Geld zu sparen und die Finanzmittel strategisch einzusetzen, um kontinuierliches Wachstum zu gewährleisten.

Wie kann Unit4 Ihnen helfen, mit diesen Trends Schritt zu halten?

Unit4 entwickelt Unternehmenstechnologien, mit der Sie die Arbeitsweise Ihres Teams vollkommen revolutionieren können. Unsere FP&A-Lösung setzt leistungsstarke KI-gesteuerte Automatisierung ein, um Finanz-Teams bei der Erstellung aussagekräftiger und flexibler Szenariopläne, rollierender Forecasts und Budgets zu unterstützen. So ist Ihr Unternehmen in der Lage, sich auf eine Vielzahl möglicher Zukunftsszenarien einzustellen.

Entdecken Sie hier unsere FP&A-Lösung oder vereinbaren Sie einen Termin für eine Demo, um mehr über die Vorteile unserer Software zu erfahren.


Die führende Analysten- und Forschungsgruppe Hackett Group führte im Dezember 2020 The CFO Agenda, Complimentary Research durch, woraufhin Nilly Essaides, Tom Willman und Jim O'Connor (alle von der Hackett Group) den Bericht „2021 CFO Agenda: 10 Key Issues Finance Needs to Act on Now” erstellten.

Smarter With Gartner, “Top Priorities for Finance Leaders in 2021”, 13. Januar, 2021, https://www.gartner.com/smarterwithgartner/top-priorities-for-finance-leaders-in-2021/

GARTNER ist eine eingetragene Marke und Dienstleistungsmarke von Gartner, Inc. und/oder seinen Tochtergesellschaften in den USA und international und wird hier mit Genehmigung verwendet. Alle Rechte vorbehalten.

Sign up to see more like this