Unit4

News

Unit4 verkündet Integration mit Slack

  • Bringt die Team-Kommunikation über Unit4 Business World und Slack.com zusammen

  • Verändert die Art und Weise wie Teams zusammenarbeiten, Projekte verwalten und Dienstleistungen erbringen

  • Unterstützt den „people-centric“ Ansatz von Service-Organisationen
     

Utrecht, Niederlande, 12. Januar 2016 – Unit4, ein schnell wachsender Anbieter von Unternehmensanwendungen für Service-Organisationen, verkündete heute die Integration mit Slack.com, einer Kommunikations-App für Teams. Slack liefert Nutzern der ERP-Lösung Unit4 Business World eine sinnvolle Erweiterung, mit der die in Unit4 Communities veröffentlichten Neuigkeiten automatisch im Slack-Stream angezeigt werden und umgekehrt.

Dank der Integration der beiden Lösungen können Unit4-Kunden ihre Kommunikation von nun an über ein einziges Tool steuern, ohne immer wieder E-Mails verschicken zu müssen. Der Austausch findet über offene Channels zu bestimmten Projekten, Themen oder Kunden statt, was die Produktivität und Effizienz der Teams steigert. Im Einklang mit der Unit4-Vision eines selbststeuernden ERPs, in dem Anwendungen selbst lernen, um aus Geschäftsinformationen Erkenntnisse für die Zukunft zu liefern, wird die Zusammenarbeit im Team sowie die Fähigkeit, Chancen schnell zu identifizieren zu einem wichtigen Wettbewerbsvorteil.

Slack und Unit4 Business World sind über mobile Endgeräte abrufbar und bieten somit eine gute Plattform für die Zusammenarbeit von weltweit eingesetzten Projektteams.

„Dank seiner einfachen Bedienbarkeit und der Integration anderer populärer Tools wie z.B. Dropbox, Google Docs, Twitter usw. hat sich Slack zu einem beliebten Collaboration-Tool für Unternehmen entwickelt“ – so Erik Tiden, Chief Technology Officer bei Unit4. „Zwar wird die Lösung das Verschicken von E-Mails in der nächsten Zukunft nicht vollständig ersetzen, sie bietet jedoch eine leistungsstarke Alternative. Teams verfügen über das gleiche Wissen, indem sie sich in Echtzeit in offenen und privaten Gruppen zu bestimmten Projekten oder Initiativen austauschen können. Dies unterstreicht den „people-centric“ Ansatz der Unit4-Lösungen. Für die Nutzer von Unit4 Business World bedeutet das in der Praxis, dass sie nicht im System eingeloggt sein müssen, und trotzdem jederzeit über die Slack.com-App den Status ihres Projektes mitverfolgen können. Zudem können auch Kunden und andere externe Stakeholder in die Kommunikation miteinbezogen werden.“

Pressebereich

Kontakt

Emma Keates

Global Head of Communications

emma.keates@unit4.com
  • +44 (0)7769 671378

Lisa Hawrylow

Head of Marketing DACH | prevero Group

Lisa.Hawrylow@unit4.com

Social Media

Twitter