Unit4
Blog

Setzen Sie ungenutztes Potenzial in Ihrem Unternehmen frei

Veröffentlicht von  Ton Dobbe

Die Dienstleistungsbranche befindet sich in einer neuen Phase der Transformation. Verschiedene Faktoren haben derzeit Potenzial, den Sektor und seine Geschäftsabläufe grundlegend zu verändern. Dazu zählen der „War for Talents“, die digitale Revolution, die sich wandelnden Wirtschafts- und Marktbedingungen weltweit und sich verändernde Kundenerwartungen, wenn es um die Definition des Projekterfolgs geht. Das birgt natürlich Risiken, bringt aber auch viele neue Möglichkeiten mit sich, wie zum Beispiel:

  1. Grenzen überschreiten: Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Sie einen optimalen multidisziplinären/multikulturellen (globalen) Ansatz für Dienstleistungen verwirklichen können, einen, in dem alle Teams gemeinsam arbeiten und liefern können.
  2. „War for Talents“: Was wäre, wenn KI-basierte Technologien die Motivation Ihrer Mitarbeiter um 25 Prozent verbessern könnten?
  3. Wandel zu „ergebnisorientierten“ Verträgen: Wie wäre es, wenn bei 80 Prozent Ihrer Verträge Kunden und Lieferanten die gleichen Ziele haben? Wie würde das Ihr Governance-Konzept verändern und in welchen Bereichen könnte Technologie dazu beitragen, einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen?
  4. Bereitstellungskosten unter Druck: Stellen Sie sich die Bereitstellung von rasantem Wachstum durch Innovation statt durch schnelle „Commoditization“ und hohen Vergütungsaufwand vor.
  5. Neudefinition von Wert und Wirkung: Was wäre die Konsequenz, wenn Wertschöpfung nicht nur in Zahlen gemessen würde? Was würde das für die Motivation Ihrer Mitarbeiter bedeuten?

Dies sind nur einige der häufigsten Herausforderungen, die wir bei der Arbeit mit Dienstleistungsunternehmen auf der ganzen Welt erleben und die es zu bewältigen gilt. Aber was können Sie dagegen tun? Wie können Sie auf diese Trends reagieren? Wie können Sie Impulse setzen? Und wie können Sie Ihren Wettbewerbsvorteil ausbauen?

Ein Konzept auf der Basis von Design Thinking

Um diese Fragen zu beantworten, haben wir auf der Basis von Design Thinking den Workshop „Unlocking Untaped Potential“ (Ungenutztes Potenzial freisetzen) entwickelt. Bei diesem 3-5-stündigen Workshop lassen wir bewusst zunächst die Technologie außen vor, um eine offene Diskussion über die folgenden drei grundlegenden Aspekte zu führen:

  1. Was macht Ihr Unternehmen aus? Was ist der eigentliche Zweck Ihres Unternehmens, was sind seine Werttreiber und wie sehen Ihre wichtigsten Ziele für die kommenden ein bis drei Jahre aus?
  2. Wie ist die aktuelle Situation? Was sind die wichtigsten Trends in Ihrem Markt, die Ihre Werttreiber beeinflussen könnten (positiv oder negativ)?
  3. Wie geht es weiter? Was sind die wichtigsten Herausforderungen und Risiken im Hinblick auf die definierten Trends und die Auswirkungen, die sie auf Ihre Werttreiber und Ihre Zielsetzungen haben können?

Anschließend gehen wir zum nächsten Teil des Workshops: Potenziale freisetzen. In diesem Teil dreht sich alles um die Top-3-Möglichkeiten, um durch intelligente Anwendung von Technologie Ihren Markt sinnvoll zu verändern – oder auch umzuwälzen.

Am Ende des Workshops steht Ihre eigene „Vision Map“, die Ihre geschäftlichen Ziele mit Wertschöpfung verbindet und Ihnen einen klaren Überblick bietet zu den Fragen „Warum sollten Sie etwas ändern?“, „Wie werden Sie besser?“ und „Was können Sie gewinnen?“. Setzen Sie sich einfach mit Ihrem Unit4-Account-Manager in Verbindung, wenn Sie Ihr Unternehmen 2017 einen entscheidenden Schritt voranbringen wollen.

Chris Quinn

Ton Dobbe

Bereits 1991 begann Ton Dobbe als Partner Manager seine Karriere bei Unit4. Bald darauf führte ihn sein Weg in das Produkt Team, wo er anfangs als Product Manager und später als Global Head of Product Marketing für einige der erfolgreichsten Produkteinführungen von Unit4 verantwortlich war. 2016 hat Ton Dobbe die Rolle als Chief Evangelist übernommen und begeistert seitdem sein Publikum für neue Technologien und Entwicklungen.

Folgen linkedin