Direkt zum Inhalt

In 1827 Tagen kann viel passieren

von  April 16, 2024 | 3 Minuten Lesezeit

1827 Tage. 261 Wochen. 43.848 Stunden. 2.630.880 Minuten... so lange bin ich bereits CEO bei Unit4, und der heutige Tag markiert mein 5. Jubiläum als Leiter des Unternehmens. 

Ich habe das Glück, mit 2.600 fantastischen Menschen zu arbeiten, und es ist den Anstrengungen aller bei Unit4 zu verdanken, dass wir in dieser Zeit die bedeutenden Fortschritte erzielt haben, die wir gemacht haben. Es war bislang eine unglaublich lohnende Reise. 

Seit 2019 hat sich vieles verändert, und natürlich waren wir weniger als ein Jahr nach meinem Eintritt alle im März 2020 aufgrund der Ankunft von COVID-19 "eingesperrt", was jeden herausforderte. Wir haben das mit Bravour gemeistert, indem wir alle zusammengekommen sind und einen enormen Teamgeist und gegenseitige Unterstützung gezeigt haben. Ein Jahr später, im Jahr 2021, haben wir das Unternehmen an TA Associates und Partners Group verkauft, und ich kann Ihnen sagen, dass der Verkauf eines 2-Milliarden-Dollar-Unternehmens während einer globalen Pandemie an sich schon eine Herausforderung ist! Seitdem hat sich die Technologie - und damit auch Unit4 - weiterentwickelt. 

Wenn wir bedenken, wie sich nur ein paar Schlüsseltechnologien in den letzten fünf Jahren entwickelt haben, ist es kein Wunder, dass Organisationen sich anpassen müssen. Wenn wir beispielsweise die Cloud betrachten, wird vorausgesagt, dass bis 2027 mehr als 70% der Unternehmen Industrie-Cloud-Plattformen nutzen werden, um ihre Geschäftsinitiativen zu beschleunigen, gegenüber weniger als 15% im Jahr 2023 (1).

Ähnlich hat die Technologie des Moments - KI in all ihren Formen - exponentiell zugenommen, da fast täglich neue Anwendungen, Plattformen und Lösungen entwickelt werden. Der weltweite KI-Markt (der 2019 auf rund 50 Milliarden US-Dollar geschätzt wurde) soll nun bis 2032 auf 2,57 Billionen US-Dollar wachsen, mit einer jährlichen Wachstumsrate von 19% (2). ... das ist schnell! 

Wachstum 

Als ich begann, wurde ich nach der Vision für das Unternehmen gefragt, die immer darin bestand, als "menschenzentriertes" Unternehmen anerkannt zu werden. Aus meiner Sicht als CEO ging es auch darum, wie wir wachsen (sowohl unser Geschäft als auch unsere Mitarbeitenden), innovieren und zu dem Cloud-basierten Unternehmen werden können, von dem ich wusste, dass wir das Potenzial dazu haben, mit unserem marktführenden Produkt ERPx. Seitdem haben wir unsere Vision entwickelt und unser Ziel lautet nun einfach "Unternehmen und Menschen zu befähigen, sich auf das zu konzentrieren, was wirklich wichtig ist". 

Das bedeutet, Menschen zu ermöglichen, sich auf sinnvolle Arbeit zu konzentrieren. Für uns bedeutet das, innovative Software unter Berücksichtigung der Menschen zu entwerfen - Lösungen, die auf der Mitarbeitererfahrung basieren und eine qualitativ hochwertige Reise für den Endnutzer ermöglichen, unabhängig von Branche oder Organisationstyp. Dies ermöglicht es den Nutzern, mehr Zeit mit zweckgerichteter Arbeit zu verbringen, anstatt von Schichten banalerer Aufgaben abgelenkt zu werden. Wir sind einzigartig, weil unsere Software modular aufgebaut und flexibel ist und eine Verbindung zu Best-of-Breed-Anwendungen ermöglicht, um eine einzige Quelle der Wahrheit in den Bereichen Finanzen, Beschaffung, HR und Projekte bereitzustellen - was jedem Unternehmen dreifachen Mehrwert bringt und letztendlich zu Wachstum führt. 

Die Bereitstellung von transformatorischem Kundenwachstum und Erfolg hat für uns Priorität, und als Cloud-Unternehmen arbeiten wir während des gesamten Lebenszyklus eng mit unseren Kunden zusammen - von der Implementierung bis zur fortlaufenden Nutzung unserer Software. In diesem Jahr haben wir Success4U eingeführt, unser neues SaaS-Engagement-Modell, das entwickelt wurde, um den Kunden einen einzigen Zugriffspunkt auf unser gesamtes Dienstleistungsportfolio zu bieten. Indem wir die Kundenbedürfnisse in jeder Phase der Reise verstehen, können unsere Mitarbeitenden ihnen helfen, den Nutzen unserer Lösungen zu maximieren und damit auch das Kundenwachstum voranzutreiben. 

Fortschritt 

Als ich anfing, wusste ich, dass wir Fortschritte machen würden - und das haben wir auch. Wir sind von einem Unternehmen, das hauptsächlich lokal betrieben wurde, nun auf Cloud- und Kernplattformen ausgerichtet. In Übereinstimmung damit haben wir neben dem Wachstum und der Bereitstellung von vorhersehbareren und wiederkehrenden Einnahmen - was für jedes Softwareunternehmen eine Priorität ist - auch andere wichtige Kennzahlen wie den Net Promoter Score, die Kundenbindung und unsere Vielfalt erfüllt. Und vor allem, als mitarbeiterzentrierte Organisation, liegen unsere Mitarbeiterengagementwerte trotz der Turbulenzen der letzten Jahre auf einem Allzeithoch. 

Unsere Go-to-Market-Strategien werden nun durch Cloud-First-Prinzipien gestützt, und wir haben eine strukturierte Organisation, die durch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit vorangetrieben wird, während wir unseren Weg gehen, um ein weltweit führendes Cloud-ERP-Unternehmen zu werden. 

Die Tabelle unten fasst diese Transformation zusammen: 

Die nächsten 5 

Als ich 2019 zu Unit4 kam, war einer meiner Hauptgründe dafür die Ambitionen und Werte des Unternehmens, wie sie im Firmenslogan "Im Geschäft für Menschen" zum Ausdruck kommen. Diese Tatsache bleibt bestehen, und als CEO ist das für mich ein echter Antrieb. Jeden Tag möchte ich das Beste für unsere Kunden, ihre Mitarbeitenden und damit auch ihre Kunden tun. 

Ich habe auch das Privileg, mit erstaunlichen Menschen innerhalb von Unit4 zu arbeiten. Als Organisation sind wir darauf stolz, zu 100% darauf bedacht zu sein, eine Kultur aufzubauen, in der sich jeder wirklich wertgeschätzt fühlt. Ich möchte sicherstellen, dass wir weiterhin daran arbeiten, dies zu erreichen. 

Ich möchte den Personen danken, die seit meinem Eintritt in das Unternehmen als Führungsteam gedient haben. Ich schätze auch die Unterstützung der Aufsichtsgremien, in denen ich sitze, und insbesondere der Vorsitzenden, die ich als Mentoren haben durfte - Morgan Seigler und Leo Apotheker. Und natürlich kann kein CEO ohne die große Unterstützung eines erstaunlichen, unmittelbaren Teams funktionieren - mein Chief of Staff, Sumit Sandal, und sein Vorgänger, Jonny Bryan, zusammen mit den EA's, die mich organisiert haben, insbesondere Louise Legge und Natasha Richards. Ich danke Ihnen allen, dass Sie mir ermöglicht haben, erfolgreich zu sein! 

Wenn ich darüber nachdenke, was wir in 5 Jahren gemeinsam erreicht haben und wie sehr sich die Dinge verschoben haben, bin ich demütig und stolz darauf, dass wir Unit4s Übergang und Transformation zu einem echten SaaS-Unternehmen beschleunigt haben. Wenn ich bedenke, wie viel sich in den kommenden fünf Jahren ändern wird, kann ich mit Recht sagen, dass die nächsten 1827 Tage interessant sein werden - das ist in der Tat eine Untertreibung! 

Quellen 

1)Gartner - Gartner prognostiziert, dass die weltweiten Endbenutzer-Ausgaben für öffentliche Clouds bis 2024 679 Milliarden US-Dollar erreichen werden 

2)Precedence Resear

Jetzt anmelden & nichts mehr verpassen

Mike Ettling - Chief Executive Office at Unit4

Mike Ettling

Ich bin CEO, Investor und ein großer Verfechter von Vielfalt. Ich baue Weltklasse-Teams auf, lerne ständig dazu und habe eine Leidenschaft für Menschen. Von meiner ersten Führungsrolle bei den Pfadfindern bis hin zu leitenden Positionen in der Technologiebranche drehte sich meine ganze berufliche Laufbahn darum, Menschen zu fördern, zu motivieren und weiterzubringen. Ich bin zu Unit4 gekommen, um den Markt genauso sehr für unseren einzigartigen Ansatz in Bezug auf Unternehmenstechnologie zu begeistern, wie ich selbst begeistert bin. Wir entwickeln Systeme, die die Art und Weise verändern, wie Menschen ihre Arbeit empfinden. Das wird enorme Auswirkungen haben. Neben meiner Arbeit bin ich stolzer Vater, Liverpool-Fan und Südafrikaner.