Skip to main content
computer with lightbulb object

Unit4 ist der ERP-Anbieter der Wahl für mittelständische Dienstleistungs­unternehmen

von  Dezember 12, 2022 | 3 Minuten Lesezeit

Der Constellation Report 2022 ist da. Hier fassen wir die wichtigsten Erkenntnisse für Sie zusammen.  

Bei der Wahl einer neuen Enterprise-Resource-Planning (ERP)-Lösung stehen Flexibilität und Automatisierung im Mittelpunkt. Die Lösung muss einen schnellen Zugriff auf Daten und Selfservice-Funktionen bieten und Prozesse auf intelligente Weise automatisieren. Analysetools, Automatisierung und künstliche Intelligenz (KI) gehören zu den wichtigsten Anforderungen, um die digitale Transformation voranzutreiben. Je nach Unternehmensgröße, Branche und Technologie-Stack ist die Anbieterauswahl sehr gering.  

Markttrends  

Dienstleistungsunternehmen, die noch immer alte On-Premise-ERP-Systeme verwenden, stehen vor enormen Herausforderungen. Denn sie müssen mit ihrer veralteten Software wichtige Entscheidungen treffen, um kurzfristige Geschäftsanforderungen zu erfüllen.  

Je weiter die digitale Transformation voranschreitet, desto mehr kommt es laut Constellation darauf an, dass Sie sich für einen Anbieter entscheiden, auf den Sie sich verlassen können. Constellation hat sich im Laufe der letzten neun Monate mit über 300 führenden Technologieunternehmen über ERP-Lösungen unterhalten und zehn bedeutende Trends entdeckt: 

1. Reduzierung der Gesamtbetriebskosten  

Führungskräfte wollen die Zahl der Anbieter reduzieren, ihre Systeme modernisieren und die Betriebskosten senken.   

2. Regulatorische Entlastung als Service  

ERP-Anbieter (und KI) halten Nutzer über Vorschriften, Compliance-Anforderungen und gesetzliche Auflagen auf dem Laufenden. 

3. Digitale Modernisierungsmodelle  

Neue Modelle schaffen neue Umsatzmöglichkeiten nach dem Verkauf wie Installation, Garantie und Vendor Managed Inventory. Darüber hinaus erfordern Abonnements auch die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften für Umsatzrealisierungsgesetze wie ASC 606.  

4. Zusammenbrechende Wertschöpfungsketten 

Klassische Megaprozesse wie Invoice-to-Close, Procure-to-Pay, Hire-to-Retirement und Order-to-Cash involvieren heute mehrere Funktionen, wodurch Megaprozesse entstehen, die den Weg für funktionsübergreifende Wertschöpfungsketten bilden.  

5. Orchestrierung  

ERP-Anwender erwarten, dass sie durchgängige Geschäftsprozesse gestalten, ausführen und automatisieren können. Für Organisationen ist es wichtig, dass sie externe und interne Prozesse orchestrieren und es wichtigen Führungskräften ermöglichen können, ihre eigenen funktionsübergreifenden Fähigkeiten zu entwickeln.  

6. Autonome Unternehmen und KI  

Die Verarbeitung natürlicher Sprache und Videointelligenz ermöglichen es, große Mengen unstrukturierter Daten wie Dokumente, Chats, Protokolldateien und Transaktionen aufzunehmen und mithilfe von Techniken wie der topologischen Datenanalyse in logische Kategorien zu organisieren.  

7. Cloud-ERP-Plattformen  

Nutzer müssen ihren ERP-Fußabdruck erweitern, um den sich ändernden Geschäftsmodellen und neuen Anforderungen gerecht zu werden.  

8. Analysefunktionen haben Priorität  

Der ERP-Markt ist von Hunderten von Anbietern auf einige wenige Kernanbieter geschrumpft. Mit dem anstehenden Aktualisierungszyklus sind die Erwartungen von Kunden gestiegen. Sie legen nun Wert auf sowohl Stabilität als auch Innovation, und das von einem einzigen Anbieter.  

9. Die Vertikalisierung verschiebt sich hin zu Mikrovertikalisierung und Plattform-Ökosystemen  

Kunden erwarten von ihrer cloudbasierten ERP-Lösung umfassende branchenübergreifende Funktionalität. Sie benötigen eine skalierbare Plattform, die zudem Teil eines größeren Ökosystems ist.  

10. Flexible Preismodelle  

Kunden haben sich an cloudbasierte Preismodelle nach Nutzerzahlen gewöhnt. Mit der zunehmenden Komplexität der Cloud-Produkte erwarten Kunden flexible Preismodelle basierend auf Nutzern, Nutzung und Plattformen. 

 

Constellation interviewte 351 für ERP im Jahr 2022 verantwortliche Führungskräfte und konnte daraus die sechs wichtigsten Prioritäten bei der Anbieterauswahl ermitteln:  

  • Automatisierung und KI (86,32 %) 
  • Senkung der Betriebskosten und weniger Komplexität (82,62 %) 
  • Business Intelligence (BI) durch Selfservice und Reporting (72,65 %) 
  • Einhaltung der gesetzlichen Auflagen (65,81 %) 
  • Integration mit vorhandenen Investitionen (63,82 %) 
  • Branchenspezifische Funktionen (53,85 %)  

Constellation Research über Unit4 

„Unit4 hat seine Cloud-Lösung im Jahr 2013 eingeführt. Der Anbieter stellt seinen 6.000 globalen Kunden und 2.500 ERP-Kunden eine vollständige Suite von dienstleistungsorientierten ERP-Lösungen zur Verfügung, und das On-Premise, gehostet und cloudbasiert.  

Die mittelständischen Kunden von Unit4 beschäftigen 250 bis 10.000 Mitarbeitende und haben eine Umsatzspanne von 100 Millionen bis 1 Milliarde US-Dollar. Unit4 liefert eine komplette ERP-Suite für das Finanzmanagement; das Personalwesen und die Gehaltsabrechnung; die Planung, Budgetierung und das Forecasting; das Beschaffungs- sowie Projektmanagement; und auf EAM ausgerichtete Angebote. Das Unternehmen bringt zweimal jährlich wichtige Updates heraus.  

Der Fokus auf Mitarbeitenden und Kunden entspricht dem Ansatz der Schlüsselbranchen: Professional Services einschließlich der Branchenzweige, wie Unternehmensberatung, Architektur, Ingenieurwesen und Bauwesen, IT- und Softwareberatung, Hochschulbildung, öffentlicher Sektor und gemeinnützige Organisationen.  

Die Roadmap für das Jahr 2022 und darüber hinaus spiegelt die Kundenanforderungen nach skalierbarer, durchgängiger und automatisierter Anpassung wider. Zu den spezifischen Produktzielen gehören ein Fokus auf die Erfüllung branchen- und länderspezifischer Anforderungen, kontinuierliche Investitionen in Finanzen und Beschaffung sowie eine breitere und tiefere Expertise der Dienstleistungsbranche. Um in den US-Markt vorzudringen, hat der Anbieter seine Investitionen in HCM verdoppelt. Im Hinblick auf die Finanzplanung und Analyse hat Unit4 die Integration der ERP-Kernfunktionen erleichtert.  

Kunden entscheiden sich in der Regel für Unit4 ERP, weil der Anbieter über tiefgreifendes Branchenwissen verfügt, die Anforderungen von mittelständischen Dienstleistungsunternehmen kennt und mitarbeiter- und kundenorientierte Lösungen bietet.“ 

 

Wie Sie sehen, ist Unit4 als einziger Anbieter perfekt für mittelständische serviceorientierte Unternehmen positioniert und konnte sich in den letzten Jahren als Anbieter der Wahl für diesen Markt etablieren.  

Wie kann Ihre Organisation von den Lösungen von Unit4 profitieren? 

Mit der richtigen Technologie können Sie sich auf das People Experience konzentrieren und Ihren Teams die Möglichkeit geben, sich um das zu kümmern, was wirklich zählt: Kunden anziehen, unterstützen und binden. 

Sie können den vollständigen Bericht bei Unit4 hier herunterladen. Entdecken Sie die People Experience Suite von Unit4 hier.

Unsere Lösungen unterstützen Dienstleistungsunternehmen und projektorientierte Organisationen jeder Art mit exzellenten Branchenkenntnissen und einzigartigen Funktionen, damit Sie im Wettbewerb Schritt halten können.

Sign up to see more like this